CDU Stadtverband
Springe

Gemeinsam.Besser.Machen.

Verehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde der CDU Springe,

Am 11.September ist Kommunalwahl. Ortsräte, der Stadtrat und die Mitglieder der Regionsversammlung werden neu gewählt.

Für die Regionsversammlung kandidieren auf der Liste der CDU in unserem Wahlbereich Gabriela Kohlenberg, Lisa Tillinger und Wilhelm Franz aus dem Stadtgebiet Springe.

Für den Stadtrat stellen sich insgesamt 35 (16 im Wahlbereich I, 19 im Wahlbereich II) Ehrenamtliche zur Wahl, auch in den  Ortsräten möchten sich viele Kandidaten für Ihre Interessen einsetzen – den Kandidatinnen und Kandidaten dafür ein herzliches Danke!

Bei vielen Veranstaltungen im Stadtgebiet sind Ihre Kandidaten präsent, haben ein offenes Ohr für Ihre Wünsche und Anregungen – nutzen Sie bitte diese Gesprächsmöglichkeiten!

Wir wollen in den kommenden Jahren nachhaltige Investitionen voran bringen, das ist für uns vor allem auch eine Frage der Generationengerechtigkeit.

Eine an die Anforderungen junger Familien angepasste Kinderbetreuung, eine serviceorientierte,  zukunftsfähige Verwaltung, zukunftsfähige Feuerwehren, zukunftsfähige Schulen, eine angemessene Berücksichtigung der Interessen aller Altersgruppen der Bürgerinnen und Bürger Springes – das sind die wesentlichen Herausforderungen, denen wir uns in den nächsten Jahren stellen wollen.

Gemeinsam. Besser. Machen. – das ist unser Leitgedanke für die nächsten fünf Jahre in der Kommunalpolitik. Gemeinsam – das ist auch eine persönliche Einladung an Sie – machen Sie mit!

 

 

bitte vormerken:

20.08.2016 Klimaschutztag in Springe – wir sind dabei!

Wie bei allen anderen Klimaschutztagen in den letzten Jahren haben auch in diesem Jahr Vertreter des CDU-Stadtverbandes an der Vorbereitung des Klimaschutztages mitgearbeitet. Sie dürfen sich auf einen interessanten und informativen Tag freuen.

Unser persönlicher Beitrag ist die Sammlung von überzähligen Mobiltelefonen und Brillen, die wir einem karikativen Zweck zuführen werden.

Sie wissen schon jetzt, dass Sie die Ihnen zugeteilten Restmüllsäcke von AHA mit Sicherheit nicht alle benötigen, da Sie gewissenhaft Ihren Müll trennen? Dann geben Sie bitte Ihre nicht benötigten Säcke bei uns ab – bei Ihrer CDU vor Ort oder an unserem Stand beim Klimaschutztag.

Diejenigen, die mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Säcken nicht auskommen, können dann bei uns gegen eine Spende Säcke erwerben, so lange der gespendete Sack-Vorrat reicht. Mit den gesammelten Spenden wollen wir den Kinderschutzbund Springe unterstützen. Gleichzeitig können wir damit dazu beitragen, dass am Anfang des kommenden Jahres nicht versehentlich wieder Säcke aus dem Vorjahr an der Straße stehen, die dann nicht mehr mitgenommen werden.

Sammeln Sie mit!

 

 

 

 

 

 

Ihre Elke Riegelmann

(Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes) 

 

 

 

 


 

Aktuelles

20.08.2016

Brief an Frau Dr. Maria Flachsbarth MdB

Sehr geehrte Frau Dr. Flachsbarth,
wir befinden uns derzeit im Kommunalwahlkampf und da bekommen wir von Seiten unserer Bürger schon einen recht guten Eindruck, was die Leute aktuell besonders bewegt. Es sind vielfach die großen Themen und sie überdecken oft die Fragen in unserer kleinen kommunalen Welt. Aber weil sie so sehr im Focus stehen dominieren sie auch häufig die Wahlentscheidung für die kommunalen Parlamente. (...)

Wilfred Nicolay

...weiterlesen...


15.08.2016

Keine Weimarer Verhältnisse für Springe

Grundsätzlich ist ja Vielfalt nicht schlecht. Aber in einem 36-köpfigen Rat mit evtl. bis zu 9 Gruppen und Einzelkämpfern dürften zukunftsweisende politische Entscheidungsfindungen äußerst schwierig werden und richtig verantwortlich ist dann auch keiner mehr.
Wer will, dass es in Springe voran geht, muss für klare Mehrheiten sorgen. Sonst bleibt es bei der Stagnation der vergangenen Jahre insbesondere in der Verwaltung.
Die CDU ist bereit hier Verantwortung zu übernehmen, wenn uns der Wähler dafür das Mandat gibt.

Wilfred Nicolay

Kommunalwahl 2016


07.06.2016

Gleiche Bezahlung für gleiche Leistung (NDZ vom 07.06.2016)

Der Artikel ist geeignet den Sozialneid weiter zu schüren, das Klischee der/des Alleinerziehenden der genauso viel zahlen muss wie das doppelt verdienende Arztehepaar ist in diesem Zusammenhang der Klassiker. Er zeichnet jedoch ein völlig falsches Bild. Es würde ...
 

...weiterlesen...


03.06.2016

Neues aus dem Ausschuss für Schule, Sport und Kultur (SSKA)

Der SSKA hat sich in seiner Sitzung am 01.06.2016 u.a. mit dem Antrag der CDU-Fraktion zur digitalen Ausstattung der Schulen befasst. In der Sitzung habe ich darauf aufmerksam gemacht, dass die Verwaltungsvorlage (s. Rats- und Bürgerinfo der Stadt Springe) die Intention des Antrages nicht berücksichtigt...

...weiterlesen...


19.04.2016

Wie peinlich ist das denn?

Der Antrag des Ortsbürgermeisters von Springe zur Notfallambulanz ist in die Rubrik „peinlich“ einzustufen. Er enthält haarsträubende Fehlinformationen.

  1. Zunächst wird im öffentlichen Aushang zur Sitzung suggeriert, dass es sich um einen Antrag des Ortsrates zur Notfallambulanz handelt. Hier stellt jedoch der Ortsbürgermeister für die SPD einen Antrag an den Ortsrat, den dieser dann als Ortsratsantrag beschließen soll? ...
     

...weiterlesen...


21.03.2016

Lehrmittelfreiheit in Springe – die Kommunalwahl lässt grüßen?

Im Jahr 2004 wurde die Lehrmittelfreiheit in Niedersachsen abgeschafft und durch eine von den Schulen zu organisierende, kostenpflichtige  Schulbuchausleihe ersetzt. Dieses Angebot kann von den Eltern angenommen werden, Eltern können sich aber auch entscheiden, die Bücher auf eigene Kosten anzuschaffen. Was hat sich seitdem verändert, sind dadurch weniger Kinder auf weiter führende Schulen gegangen um einen höheren Schulabschluss zu erreichen? Die Zahlen sprechen da eine ganz andere Sprache. ...

...weiterlesen...


29.01.2016

…zu den Veränderungen bei den KiTa-Gebühren und den Betreuungszeiten in Springe

Im Zusammenhang mit den Entscheidungen des Rates der Stadt Springe zu den ab 01.01.2016 geltenden Betreuungsentgelten wird nach wie vor behauptet, dass durch die Neuregelung das beitragsfreie Kindergartenjahr abgeschafft sei.  Zeitgleich wird für den BM-Kandidaten Springfeld ein Alleinstellungsmerkmal bezgl. des Vorstoßes, die Betreuungszeiten an Bedürfnisse der berufstätigen Eltern anzupassen (Leserbriefe in der NDZ vom 28.01.2016, S.16) proklamiert und der CDU Springe nachgesagt, sie habe sich im Zusammenhang mit diesem Thema bisher nicht engagiert. Zur Richtigstellung wurde folgender Leserbrief  der NDZ und Leine.on übermittelt.
Bei Fragen und weiteren Anregungen sprechen Sie uns gerne an. Wir bleiben dran! ...

...weiterlesen...


24.01.2016

Kinderbetreuung!
Wir arbeiten daran während andere noch mit sich selbst diskutieren.


Die CDU Fraktion beantragt eine Anpassung der Betreuungszeiten und Betreuungsangebote in den Kindertagesstätten
Begründung:

Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) hat aktuell ein weiteres Programm zur Kinderbetreuung ins Leben gerufen. Die CDU Fraktion möchte darauf hinwirken, dass auch die Stadt Springe an diesem Programm partizipiert

...weiterlesen...

 

 


Gabriela Kohlenberg
Abgeordnete für den Niedersächsischen Landtag
 

Karl-Heinz Friedrich: „Ihr Ortsbürgermeisterkandidat für die Kernstadt Springe“
Karl-Heinz Friedrich
„Ihr Ortsbürgermeisterkandidat für die Kernstadt Springe“

 

 CDU-Fraktion Region Hannover

 CDU-Hannover Land

 

Termine

17.08.2016
Besuch des Technischen Hilfswerks (THW), Ortsverband Springe

...mehr...

19. + 20.08.2016
Altdorffest in Bennigsen

20.08.2016
Klimaschutztag in Springe

03.09.2016
OV Lüdersen
Einladung zum
CDU-Weinfest in Lüdersen
Samstag, den 3. September 2016
ab 15 Uhr auf dem „Alten Schulhof“

...mehr...

03.+04.09.2016
Wirtschaftsschau in Springe

11.09.2016
Kommunalwahl Neuwahl der Ortsräte, des Stadtrates und der Mitglieder der Regionsversammlung

 

 

neuer Beitrag

Wahlprogramm 2016 bis 2021

...mehr...

Stadtverband
Haushaltsrede 2016

...mehr...

Eine Notaufnahme ist kein Ersatz für ein Krankenhaus
Nun also doch. Der Krankenhausplanungs-ausschuss des Landes Niedersachsen hat entschieden, dass...

...mehr...

Zum geplanten "Aus" der Notfallversorgung in Springe bereits vor dem Start
Nun ist die Katze endgültig aus dem Sack: nachhaltig bedeutet also eine Frist von 2 Jahren?!

...mehr...

Zur Diskussion über die KiTa-Beiträge
Antwort auf den offenen Mitgliederbrief der FDP vom 28. Juni 2015

...mehr...

Zum Beschluss des Krankenhausplanungs-ausschusses und zum Interview mit der Niedersächsischen Sozialministerin zur geplanten Notfallversorgung in Springe

...mehr...